Ausflüge in Zentralvietnam

Ausflüge können nur in Verbindung mit einem bei uns gebuchten Hotel gebucht werden und diese müssen innerhalb des Hotelaufenthaltes liegen.
Eine reine Buchung von "NUR" Ausflügen ist leider nicht möglich.

Halbtagestour - Malerisches Hoi An zu Fuß entdecken

Wo der Thu Bon Fluss auf das Meer trifft florierte einst die Hafenstadt Hoi An – heute verzaubert das charmante Städtchen mit seiner malerischen Altstadt. Die alte Händlerstadt bezaubert Besucher mit bunten Häusern, charmanten Tempelanlagen und einer ganz besonderen Atmosphäre. Das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Hoi An wurde im 16. und 17. Jahrhundert als einer der wichtigsten Häfen für westliche, chinesische und japanische Händler genutzt. Heute ist die Stadt ein Zentrum für traditionelle Handwerkskunst, wie beispielsweise bei der Laternenherstellung. Spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter durch die Straßen der Stadt und genießen Sie das unverwechselbare Ambiente des oft als „schönste Stadt Vietnams“ bezeichneten Ortes. Neben zahlreichen Informationen zur interessanten Vergangenheit Hoi Ans, der ehemaligen Bedeutung und dem heutigen Leben dort, werden Sie während dem Rundgang durch die Altstadt noch zahlreiche weitere Details erfahren. Besuchen Sie einige alte chinesische Teakhäuser und lernen Sie hier die typische Einrichtung eines vietnamesischen Hauses kennen. Es ist traditionell so, dass ein Haus von mehreren Generationen bewohnt wird, auch Altare für verstorbene Ahnen sind üblich. Weiter geht es zur 400 Jahre alte japanische Brücke, dem bekanntesten Fotomotiv Hoi Ans. Diese rote steinerne Brücke, die seit ihrem Bau 1593 das chinesische Viertel mit dem japanischen verbindet, ist wirklich zauberhaft anzusehen und ein absolutes Muss für jeden Hoi An Besucher.Den Abschluss bildet der Besuch des bunten Marktes bevor es wieder zurück zu Ihrem Hotel geht.

Halbtagesausflug ab/an Hoi An Stadthotel
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar

Halbtagestour - My Son - Reise in das Reich der Cham

Sie werden am Morgen von Ihrem gebuchten Hotel in Hoi An angeholt und brechen gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter und dem Fahrer nach My Son auf, dem früheren religiösen Zentrum des Cham-Königreichs (Fahrt ca. 1,5 Stunden). Im Besucherzentrum My Sons angekommen erhalten Sie erstmal einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Cham. Am Fuße des gleichnamigen My Son Berges („Katzenzahn-Berg“) und eingebettet in eine idyllische Hügel- und Flusslandschaft, umgeben von Bergen liegen die heute noch 20 Ruinen der einst so mächtigen Königreichs. Mehr als 15 dieser Bauten wurden von der UNESCO geschützt und zum Weltkulturerbe erklärt. Einst befanden sich hier mehr als 70 Sakralbauten der Cham, My Son war damit die größte und wichtigste Stadt des Cham-Königreichs. Das Cham-Königreich existierte von 04.-13. Jahrhundert, seine Blütezeit erlebte es im 10. Jahrhundert. Ein Ende brach allerding mit dem Niedergang des Königreichs im 12./13. Jahrhundert an und als dann im 14. Jahrhundert auch die letzten Einwohner My Sons die Tempelstadt verließen, übergab man die Tempel in die „Hände der Natur“. Seither haben sich Moosteppiche, tiefe Dschungel und mir Farn bewachsene Tempelmauern gebildet, die erst nach der Entdeckung 1981 entfernt wurden. Schauen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter in den verschiedenen Arealen der einst so imposanten Tempelstadt um und erfahren Sie allerhand Interessantes über die Macht und Bedeutung des Cham-Königreiches. Genießen Sie die zauberhafte Landschaft rund um die Talsenke, in der sich die Tempelstadt My Son befindet, bevor Sie nach einer ausführlichen Führung wieder zurück nach Hoi An fahren.

Halbtagesausflug ab/an Hoi An Stadthotel
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar

Halbtagestour - Hoi An kulinarisch - Red Bridge Kochschule

Lernen Sie Zentralvietnam doch einmal kulinarisch kennen! Ebenso wie der Norden und Süden Vietnams hat auch der zentrale Teil des Landes seine ganz eigenen regionsspezifischen Gerichte. Lernen Sie während dem heutigen Tag einige der Besonderheiten der vietnamesischen Küche kennen und probieren Sie sich bei einem Kochkurs selbst aus. Starten Sie mit der kurzen Fahrt von Ihrem Hotel in der Altstadt.Hier wartet der farbenfrohe Markt auf Sie. Schlendern Sie durch die schmalen Gänge, nehmen Sie die verschiedensten Gerüche wahr und lassen Sie sich von dem turbulenten Treiben mitreißen. Erfahren Sie mehr über die traditionellen Zutaten in der vietnamesischen Küche, die verschiedenen Früchte und Gemüsesorten. Mit einem Boot geht es anschließend über den Hoi An Fluss bis zur Red Bridge Kochschule. Während dieser etwa 25-minütigen Fahrt können Sie die Uferlandschaften bestaunen und den lokalen Fischern dabei zusehen, wie diese hier ihre Netze auswerfen. In der Kochschule angekommen, erwartet Sie ein Spaziergang durch den Kräutergarten mit detaillierten Erklärungen der Verwendung und Zubereitung.

Halbtagesausflug ab/an Hoi An Stadthotel
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung

Abendtour - Romantische Dinnercruise

Auch wenn die glorreichen Tage von Hoi An als Handelshafen schon lange vorbei sind, ist der Fluss Thu Bon immer noch eine Hauptschlagader für den lokalen Handel und Transport. Fahren Sie heute Abend den Fluss entlang, um den Tag auf romantische und entspannende Weise ausklingen zu lassen. Beobachten Sie den Sonnenuntergang zwischen den Wasserkokosnusspalmen. Nutzen Sie die dabei die Gelegenheit, die Fischer bei der Arbeit zu beobachten, wie sie nachts ihre Netze zum Fischfang auswerfen. Genießen Sie während des herrlichen Sonnenunterganges ein BBQ-Dinner und Live Musik an Bord.

Abendtour ab/an Hoi An Stadthotel 16:30 Uhr - 20:00 Uhr
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung

Ganztagestour - Besuch der Ba Na Hills

Verbringen Sie den Tag mit dem Besuch des gebirgigen Themenparks, der 1.500 m hoch auf einem Hügel liegt. Das Gelände wurde erstmals in den 1920er Jahren von den Franzosen erschlossen, die der Sommerhitze wegen der kühlen Bergluft entfliehen wollten.
Dieser Tagesausflug bietet viele landschaftliche Sehenswürdigkeiten, die auch bei den Einheimischen sehr beliebt sind. Zunächst fahren Sie zur Seilbahnstation Ba Na Hills und besteigen eine der längsten und höchsten Seilbahnen der Welt mit atemberaubendem Panoramablick auf die umliegenden Berge.
An der Station können Sie die Linh Ung Pagode, den Loc Uyen-Garten und den Quan Am-Pavillon besichtigen. Als nächstes führt Sie der Reiseleiter zum Affengarten und schließlich zum God Mountain, dem höchsten Gipfel in Zentralvietnam. Spazieren Sie über die faszinierende Goldene Brücke und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Stadt Danang. Sie haben die Möglichkeit, in einem der vielen Restaurants zum Mittag zu essen (auf eigene Kosten). Anschließend können Sie in den Fantasy Park besuchen und dort dort den Rest des Tages Zeit verbringen, bevor Sie um 17:00 Uhr zum Hotel zurückgebracht werden.

Ganztagestour ab/an Hoi An Stadthotel 07:00 Uhr - 17:00 Uhr
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar

Ganztagestour - Stadtbesichtigung Hue

Erkunden Sie die historische Kaiserstadt Hué mit ihren unzähligen Tempeln, Palästen und Grabstätten. Die Stadt war mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams und Sitz der Kaiser. Lernen Sie auf dieser Tour alle Highlights von Hué kennen und lieben. Den Tag in der alten Kaiserstadt beginnen Sie mit dem Besuch der kaiserlichen Zitadelle, wo zwischen 1802 und 1945 die Nguyen-Dynastie regierte. Die Zitadelle reflektiert den Prunk der Dynastieherrscher sowie die Narben vieler Jahre voller Tumulte (die Zitadelle wurden in den späten Jahren des Krieges schwer beschädigt) - allerdings versprüht Sie auch heute noch eine majestätische Atmosphäre. Danach fahren Sie mit dem Fahrrad durch dai noi, die "Altstadt" zum Tinh Tam See, den der Kaiser als Erholungsort aufgesucht hatte. Voller Lotusblüten im Sommer gibt es viele lokale Cafés rund um den See, wo sich die Studenten treffen. Anschließend geht es weiter zur Thien Mu Pagode - ein buddhistisches Kloster. Das Herzstück der Pagode ist der 21-Meter hohe Turm, der die sieben Reinkarnationen Buddhas darstellt. Zum Mittagessen haben Sie die Gelegenheit die berühmte Küche Hues zu probieren. Am Nachmittag geht es zum Mausoleum von Minh Mang, das inmitten einer ruhigen Gartenanlage mit vielen wunderschön angelegten Teichen liegt. Danach wartet das Grabmal von Khai Dinh auf Sie. Das Grab ist von Innen ein wahres künstlerisches Meisterwerk, aufwendige Verzierungen an Säulen und der Decke machen diese Ruhestädte zu einem echten Highlight der Sehenswürdigkeiten Hués. Auf dem Weg zurück nach Hue besuchen Sie Ho Quyen (Tiger Arena). Die Arena wurde im Jahre 1830 unter der Herrschaft des Kaisers Minh Mang erbaut. Hier wurden jährliche Kämpfe zwischen einem Elefanten und einem Tiger ausgeführt. Die Arena ist eine Rarität der asiatischen Architektur und ist immer noch intakt. Bevor Sie zum Hotel zurück fahren, machen Sie noch einen kurzen Halt an dem Dong Ba Markt, wo Sie die Einheimischen an den farbenfrohen Ständen beim Feilschen beobachten können. Hier gibt es Obst, Gemüse, Fleisch, Getreide und Textilien. Vielleicht erstehen Sie hier auch ein kleines Andenken. Mit der Fahrt zurück zu Ihrem gebuchten Hotel in Hué endet Ihr Tagesausflug durch die alte Kaiserstadt Hué.

Ganztagestour ab/an Hue Stadthotel
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar

Halbtagestour - Stadtbesichtigung Danang

Am Morgen starten Sie zu einer Besichtigungstour durch Danang. Beginnen Sie mit einem Besuch des Han-Marktes und stöbern Sie durch die Stände dieses weitläufigen Geländes. Dies ist auch ein großartiger Ort, um einen Einblick in das Leben der Einheimischen zu bekommen und die Käufer und Verkäufer beim Verhandeln von Geschäften zu beobachten.
Danach fahren Sie weiter zur Kathedrale von Danang. Bewundern Sie die einzigartige gotische Architektur und die detaillierten Malereien, während Sie von ihrem Reiseleiter etwas über die Geschichte des Christentums in Zentralvietnam erfahren. Anschließend geht es zu den Marmorbergen, die ungefähr 8 km südlich von Danang liegen und von denen Sie einen herrlichen Blick auf das Meer und die Ebene haben. Sie erkunden die Haupthöhle des Berges, um eine wunderschöne Buddha-Statue zu sehen, die im Cham-Stil gebaut wurde. Die Tour endet mit einem Besuch des Cham-Museums. Stöbern Sie in der bemerkenswerten Sammlung von Cham-Skulpturen und Artefakten aus dem 7. bis 15. Jahrhundert. Nach dem Besuch des Museums erfolgt der Transfer zurück zum Hotel.

Halbtagestour ab/an Danang Stadthotel um 08:30 Uhr oder 13:30 Uhr
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar

Halbtagestour - Naturerlebnis Danang

Monkey Mountains - oder auch die Son Tra Halbinsel genannt, ist ein perfekter Ort für die Erkundung von Wildtieren. Diese Halbinsel, die mehr als 4.400 Hektar umfasst und am höchsten Punkt bis zu 700 Meter hoch ist, fungiert als natürlicher Schutzschild für die zentrale Stadt Danang. Es war ursprünglich eine Insel, bevor Meeresströmungen und Sedimente es mit dem Festland verbanden. Die Halbinsel ist bekannt für die weltweit größte Population des vom Aussterben bedrohten Rotschenkel-Douc-Langurs. Dank seiner einzigartigen Schönheit mit fünf eindrucksvollen Farben wurde der Rotschenkel Douc Langur von der internationalen Organisation “Wildlife at Risk” als die "Königin" der Primatenarten anerkannt. Wenn Sie Glück haben, können Sie ihre Schönheit und ihre täglichen Aktivitäten beobachten.
Die Reise wird von einem Naturkundelexperten geführt, der einen Einblick in die Aktivitäten der biologischen Vielfalt auf der Son Tra Halbinsel gewährt, während Sie die Tierwelt aus der Ferne mit Ferngläsern und Teleskopen beobachten, um Störungen des Ökosystems zu minimieren. Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf dieses empfindliche Ökosystem

Halbtagestour ab/an Danang Stadthotel
Privattour mit englischsprachiger Reiseleitung, deutschsprachig gegen Aufpreis buchbar